21.10.2019

Batteriespeicher, Quelle: wemag.com

Die Ökostrategie der dezentralen Energieversorgung & Forschung an Energiespeichermethoden
Tobias Struck – WEMAG AG und Batteriespeicher Schwerin GmbH & Co. KG

Inhalt:
Das Energieversorgungsunternehmen WEMAG setzt sich mit Zukunftstechnologien und Innovationsgeist für die Implementierung der Energiewende im Versorgungsnetz ein. Die Ökostrategie, bestehend aus Ökoenergie, Ökokraftwerken, Ökostromnetz, Energieoptimierung und Energiespeichern ist die Grundlage dessen. Die Produktion von erneuerbaren Energien ist das eine, denn Stromproduktion und Stromverbrauch stimmen nie ganz überein. Damit so ein Energiesystem funktioniert, muss man den Strom aber auch zu jeder Zeit an die Kunden liefern können. Insbesondere bei Netzschwankungen gleichen Batteriespeicher mit Schwarzstartfähigkeit diese aus und können auf lange Sicht gar konventionelle Gaskraftwerke ersetzen.

Referent:
Tobias Struck, Leiter der Gruppe Speicher und Projekte des Energieversorgers WEMAG AG sowie Geschäftsführer der Batteriespeicher Schwerin GmbH & Co. KG, ist Querdenker und Tüftler. Der studierte Elektrotechniker war zuletzt maßgeblich an der Entwicklung und Optimierung der Stromspeicher der WEMAG AG in Schwerin sowie Neustadt-Glewe beteiligt und stabilisiert mit seiner Arbeit die regionalen Stromnetze.

Veranstaltungsort:
Hörsaal JLW8-HSL, Justus-von-Liebig-Weg 8, 18059 Rostock