Hydrologie und Angewandte Meteorologie

kleiner Bach in der Rostocker Heide
Im Hüttelmoor bei Rostock
bei Hochwasser

Die Professur Hydrologie und Anwandte Meteorologie wird von Prof. Dr. Konrad Miegel geleitet. Der Arbeitsgruppe gehören 2 wissenschaftliche und 2 technische Mitarbeiter, sowie 6 Doktoranden an. Die Professur befasst sich in Lehre und Forschung mit dem Wasserhaushalt von Standorten und Einzugsgebieten sowie mit ingenieurhydrologischen Fragestellungen.

Die Hydrologie gehört zu den naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern in den Bachelorstudiengängen Agrarökologie und Umweltingenieurwesen. Das Wissen über hydrologische Prozesse und die Beeinflussung des Wasserhaushaltes durch menschliche Eingriffe soll befähigen, entsprechende Zusammenhänge bei der Planung und Durchführung von Maßnahmen zu berücksichtigen. Die qualifizierte Auftragsvergabe bzw. die Bearbeitung hydrologischer Fragestellungen setzt daneben Kenntnisse über Arbeitsmethoden der Ingenieurhydrologie voraus, die Gegenstand der Ausbildung in den Vertiefungsmodulen des Studiengangs Umweltingenieurwesen bzw. im daran anknüpfenden Masterstudium sind.