Pflanzenpathologie

apl. Prof. Dr. Christine Struck

Frau PD Dr. Christine Struck wurde von der Universität Rostock 2017 zur außerplanmäßigen Professorin für Pflanzenpathologie berufen. Sie beschäftigt sich in der Forschung schwerpunktmäßig mit pilzlichen Schaderreger an ackerbaulichen Kulturen gemäßigter Anbauzonen sowie der Tropen und Subtropen. In den letzten Jahren hat sie sich darüber hinaus mit Schadtieren und deren Bekämpfung befasst. So beschäftigt sie sich derzeit u.a. intensiv mit der Entwicklung von Strategien zur Kontrolle von Lupinenblattrandkäfern (Sitona spp.) im integrierten und ökologischen Lupinenanbau. In der Lehre wirkt sie in den Studiengängen Agrarwissenschaften, Nutztierwissenschaften sowie Pflanzenproduktion und Umwelt mit.

Lehrmodule
Bodennutzungssysteme in den Tropen und Subtropen
Forschungspraxis in den Arbeitsgruppen
Pflanzenpathologie und Integrierter Pflanzenschutz
Phytomedizin
Wissenschaftliches und Experimentelles Arbeiten (WEXA II)

kurze Vita
Frau Professor Struck hat an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Biologie studiert und an der Georg-August-Universität Göttingen ein Aufbaustudium in Agrarwissenschaften (Studienrichtung Phytomedizin) absolviert. Sie wurde in Göttingen am Institut für Pflanzenpathologie und Pflanzenschutz zum Doktor der Agrarwissenschaften promoviert. Die Habilitation in Phytopathologie und Pflanzenphysiologie erfolgte an der Universität Konstanz zum Thema „Molekulare Mechanismen der Biotrophie“. Frau Struck ist an der Professur Phytomedizin als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig.