Evaluation

Das Hochschulrahmengesetz (HRG) schreibt in § 6 eine systematische und regelmäßige Evaluation des Studienbetriebes vor. Das Landeshochschulgesetz für Mecklenburg-Vorpommern (LHG M-V) verpflichtet in § 3a die Hochschulen zur Durchführung der internen und externen Evaluation von Studium und Lehre. Grundlage für die Durchführung der Evaluation an der Universität Rostock bildet die Evaluationsordnung vom 12. Januar 2005.

Ziele der Lehrveranstaltungsevaluation:

Die Lehrevaluierung ist ein Instrument zur Sicherung der Qualität von Studium und Lehre. Sie stellt ein wichtiges Feedback für alle Lehrenden dar und hilft Potentiale und Defizite aufzudecken. Mit Hilfe von Evaluierungen soll die Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden verbessert und nachhaltig auf einem sehr hohen Niveau gehalten werden.

Durchführung der Lehrveranstaltungsevaluation:

An der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät wird bereits seit dem Wintersemester 2004/2005 eine regelmäßige Bewertung der Lehrveranstaltungen durchgeführt. Das Verfahren zur Durchführung der Evaluierung wurde mit den Fachschaftsräten abgestimmt und durch den Fakultätsrat beschlossen.

  • Die Lehrenden der Fakultät evaluieren in jedem Semester mindestens eine ihrer Lehrveranstaltungen.
  • Die Lehrenden legen fest, welche Lehrveranstaltung sie evaluieren. Dabei ist abzusichern, dass alle Lehrveranstaltungen des Lehrenden mit mindestens einer SWS innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren evaluiert werden.
  • Die Evaluation wird in Papierform durchgeführt. Die Fragebögen sowie die dazugehörigen Deckblätter liegen im Dekanat vor.
  • Die Mindestteilnehmerzahl für die schriftliche Evaluierung beträgt drei Teilnehmer.
  • Die Evaluation ist so rechtzeitig durchzuführen, dass die Möglichkeit besteht, spätestens in der letzten Lehrveranstaltung mit den teilnehmenden Studierenden eine Auswertung der Ergebnisse durchzuführen.
  • Bei Nichtteilnahme eines Lehrenden an der Evaluation erfolgt für die betreffende Professur ein Abzug von 10% der zugewiesenen Haushaltsmitteln.

Umgang mit den Ergebnissen der Lehrveranstaltungsevaluation:

Mit den Ergebnissen der Evaluierung wird wie folgt verfahren:

  • Die Auswertung erfolgt im EvaSys System durch eine studentische Hilfskraft.
  • Jede Lehrende/jeder Lehrender erhält eine ausführliche Auswertung der Evaluierung ihrer/seiner Lehrveranstaltungen.
  • Jährlich wird ein Bericht über die Durchführung der Evaluation erstellt und im Fakultätsrat unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Regelungen vorgestellt und diskutiert. Der Bericht wird zur Kenntnisnahme an den Prorektor für Studium, Lehre und Evaluation weitergeleitet.
  • Der Studiendekan wertet die Ergebnisse gegebenenfalls mit den Lehrenden im Detail aus.

Fragen und Hinweise:

Bei Fragen oder Hinweisen zur Evaluation der Lehre können Sie sich Frau Dr. Sanftleben wenden.