Wie laufen Prüfungen ab?

Das ist unterschiedlich und in der Modulbeschreibung festgelegt. Entweder schriftlich in Form einer Klausur von i.d.R. etwa 90 Minuten mit allen anderen Prüflingen in einem Raum und 2 Prüfungsbeobachtern, mündlich von etwa 20 bis 30 Minuten mit meistens 2 Prüfern (Dozenten) oder in Form einer mündlichen Präsentation, in der du deinen Kommilitonen das Ergebnis einer Aufgabe vorstellst, die du bearbeitet hast.

Was passiert, wenn man durch eine Prüfung fällt?

Gerade im ersten Semester, wenn die Umstellung vom Lernen in der Schule zum Lernen an der Uni etwas schwer fällt, kann es passieren, dass man durch eine Prüfung fällt. Das ist erst mal kein großes Problem. Dann meldest du dich, wenn die Prüfung im darauffolgenden Semester wieder angeboten wird, nochmal an und bestehst am besten. Im Notfall kannst du eine Prüfung 2-3 mal ablegen, allerdings musst du beachten, dass in jedem Semester neue Prüfungen anstehen und die Wiederholungsprüfungen dann dazu kommen – je größer der Berg an Prüfungen wird, desto schwerer wird es den zu bewältigen.

[Solltest du merken, dass du ein Problem hast mit zu vielen Prüfungen oder Prüfungsängsten und es allein nicht lösen kannst, dann such dir rechtzeitig Hilfe! Ansprechpartner und Prüfungsangst-Seminare bietet dir das Studentenwerk.]

Sind die Prüfungen schwerer als das Abitur?

Das sieht natürlich jeder anders und es kommt auf das Thema an. Manches liegt dir eben weniger als anderes und kommt dir deshalb schwieriger vor. Grundsätzlich kann man sagen, dass das Wissen, das du an der Uni vermittelt bekommst, viel spezieller ist als dein Schulwissen. Trotzdem dürfte es aber nicht schwerer sein, da erstens die Themen einer Prüfung nicht so vielfältig sind wie beim Abi, zweitens du weniger andere Fächer nebenbei hast und diese haben grob gesehen auch mit dem Thema zu tun und drittens studierst du ja etwas, dass dich interessiert - dadurch wird dir das Lernen leichter fallen.

Schreibt man viele Hausarbeiten?

Generell ist es im naturwissenschaftlichen Studium unüblich viele und umfangreiche Hausarbeiten zu schreiben. Kleinere Arbeiten im Rahmen von Seminaren oder Projekten müssen aber manchmal angefertigt werden. Das legt dann der jeweilige Dozent fest.