Leitbild der AUF

Leitbild der AUF

Die Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät an der Universität Rostock kombiniert agrar-, natur- und ingenieurwissenschaftliche Disziplinen im Verbund mit ökonomischer und planerischer Expertise. Damit stellt sie eine Besonderheit in der deutschsprachigen Hochschullandschaft dar. Mit gut 20 Professuren ist sie eine Fakultät mit kurzen Wegen zwischen den Disziplinen, von den Studierenden zu den Lehrenden und von der Wissenschaft zur Praxis. Professuren von A wie Abfallwirtschaft bis Z wie (Tier-) Zucht wirken an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät nah an den Belangen des Küstenlandes Mecklenburg-Vorpommern.

Sowohl die Forschung als auch die Lehre an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät findet mit engem Bezug zur Region und in Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung statt. In ihrer holistischen Betrachtung fühlt sich die Fakultät der nachhaltigen Entwicklung, welche den Bedürfnissen der heutigen Generation entspricht ohne dabei die Möglichkeiten zukünftiger Generationen einzuschränken, verpflichtet.

Mit dem Fokus auf den ländlichen geprägten Küstenraum – mit Mecklenburg-Vorpommern und der Ostseeküste als idealem Untersuchungsgebiet – widmen sich die Wissenschaftler an der Fakultät im Forschungsschwerpunkt „AgriCoast – Nachhaltige Ressourcennutzung in küstennahen Agrarland-schaften“ den weltweiten Herausforderungen in Küstenräumen wie dichter Besiedlung, intensiver land- und forstwirtschaftlicher Nutzung und großer struktureller Vielfalt beeinflusst durch Klimawandel, Globalisierung und den demographischen Wandel. Derartige Probleme lassen sich besonders im Verbund der an der Fakultät vorhandenen Disziplinen behandeln, weshalb Vernetzung von der Grundlagen- über die Anwendungsforschung bis zum Praxistransfer an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät gelebt wird. Die Wissenschaftler sind gemeinsam mit nationalen und internationalen Einrichtungen an großen Verbundprojekten auch federführend beteiligt.

Durch attraktive Studienangebote gewinnt die Fakultät Studierende nicht nur aus Mecklenburg-Vorpommern, sondern aus der ganzen Welt. Ein hervorragendes Betreuungsverhältnis, guter Ausstattungsgrad, kurze Wege, überschaubare Studierendenzahlen und an aktuellen Entwicklungen orientierte Inhalte sprechen für ein Studium an der Universität Rostock. Die beiden Bachelorstudiengänge Agrarwissenschaften und Umweltingenieurwissenschaften legen die Grundlagen und qualifizieren für vielfältige Berufsfelder mit sehr guten Berufsperspektiven. Darauf bauen vier moderne Masterstudiengänge Aquakultur, Nutztierwissenschaften, Pflanzenproduktion und Umwelt sowie Umweltingenieurwissenschaften auf. Vertiefende Qualifikationen bis zur Promotion zum Dr. agr. oder Dr.-Ing. und zur Habilitation werden ermöglicht.

Der Umgang an der Fakultät ist durch ein kollegiales Miteinander gekennzeichnet. Anliegen der Studierenden finden stets ein offenes Ohr. Allen Hochschulmitgliedern wird ein großer Gestaltungsspielraum zugestanden. Sie werden in Gremien gleichermaßen einbezogen und bestimmen so miteinander die zukünftige Entwicklung der Fakultät.

Die Fakultät ist in Forschung und Lehre innerhalb der Universität intensiv vernetzt. Sie arbeitet regional, national und international eng mit agrar- und umweltwissenschaftlichen Institutionen zusammen.