Praktikum

Vermessungsübung, Foto: ITMZ

An unserer Fakultät ist für die Einschreibung zum Bachelor Agrarwissenschaften ein Pflichtpraktikum mit einem Umfang von 12 Wochen zu absolvieren. Im Ausnahmefall sind 6 Wochen für die Einschreibung ausreichend. In diesem Fall kannst du die verbleibenden 6 Wochen innerhalb des Studiums in der vorlesungsfreien Zeit nachholen. Eine landwirtschaftliche Ausbildung vor dem Studium wird angerechnet.

Für die Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen und Umweltingenieurwissenschaften ist ein Vorpraktikum von vier Wochen nötig. Auch hier kann eine Berufsausbildung anerkannt werden.In Ausnahmefällen (z.B. beim Studiengangswechsel) kann die Zulassung mit der Auflage erteilt werden, dass das Praktikum spätestens bis zum Ende des ersten Studienjahres zu absolvieren ist.

Während des Praktikums sollt ihr praktische Erfahrungen sammeln, die nicht nur hilfreich sind bei der späteren Wahl des Berufsweges, sondern auch das Studium erleichtern. Nutzt also die Möglichkeit, in verschiedenen Betrieben und Branchen zu arbeiten.

Informationen zu möglichen Betrieben findet ihr an folgenden Stellen:

Unser Tipp: Kümmert euch recht zeitig um eine Praktikumsstelle. Wir geben euch gerne Empfehlungen für einzelne Betriebe oder berichten von unseren eigenen Erfahrungen.